art by domik

In der Kunst habe ich zu mir gefunden und über meine Kunst finde ich zu anderen. Ich bin Dominika Köck - domik!

Eine steirische Künstlerin mit polnischen Wurzeln.1985 wurde ich in Polen geboren. Als
Kind malte ich schon sehr gerne wie viele andere Kinder auch aber ich investierte
neben der Schule immer mehr Zeit in die Malerei und es entwickelte sich nach und nach
immer mehr Liebe und Leidenschaft dafür.
Daher entschloss ich mich mit 15 Jahren die Kunstschule PLSP in Krosno Polen zu besuchen und absolvierte sie.
2005 kam ich dann nach Österreich, habe dort begonnen zu arbeiten und die Malerei ist
Immer mehr ins Abseits geraten, bis ich schließlich gar nichts mehr damit zu tun hatte.
Durch meine Tochter Sophie habe ich meine alte „Liebe“ wiederentdeckt.
Sie bat mich ab und an ihr beim Malen zu helfen und so haben wir zusammen gemalt.
Und so versuchte ich wieder meine ersten Bilder auf Aquarellpapier zu malen. Von Woche zu
Woche kamen immer mehr Bilder dazu. Ich hatte wieder unglaublich viel Freude und Spaß
am Malen.
Ich war sehr glücklich, dass ich diese Sehnsucht nach der Kunst wiederentdecken konnte.
Seitdem habe ich Wege und Mittel gefunden, diese unbändigen Emotionen in Bildern
darzustellen, in Objekte zu formen, im Material auch außerhalb meiner Selbst zum Leben zu
erwecken.
Ich teile meine Kunst in einzigartigen Werken. Mal in fester Struktur, mal wild und spontan,
dabei immer hundertprozentig ich. Mein Stil-bin ich!
„domik“ ist Emotion, Leidenschaft, Spontanität, aber nie langweilig und abgehoben.

Meine Kunstwerke entstehen in meinem Kopf durch meine Emotionen, denn meine Kunst befreit mich, gibt mir Kraft. Wenn ich male, gebe ich einen Teil von mir selbst auf Papier anhand von Emotionen. Durch einen Blick auf meine Kunstwerke öffnet sich ein Spalt in meine Seele. Worauf Sehnsucht nach Liebe, Hoffnung, Nähe und Zuneigung zu finden sind. Dem Betrachter bleibt auch Raum für seine eigene Interpretation und oft findet er sich selbst in den Bildern wieder, wodurch eigene Emotionen entstehen können.